Flensburger Tageblatt vom 12.8.2019 / Helga Böwadt

An der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund ist die nahtlose Besetzung der Schulleiterstelle gelungen. Vor den Ferien wurde Gerd-Ulrich Marquardt in den Ruhestand verabschiedet, und nun, kurz vor Beginn des neuen Schuljahrs, erhielt Jan Lietzau seine Ernennungsurkunde von Schulrat Jürgen Schlüter. „Ich wünsche Ihnen eine glückliche Hand“, sagte Schlüter und prognostizierte ein erfolgreiches Arbeiten, denn „Sie finden hier ein aktives, engagiertes Kollegium vor und einen Schulträger, der immer ein offenes Ohr für die Belange der Schule hat.“ Das bestätigte auch Bürgermeisterin Anja Stoetzel für den Schulverband der Gemeinden Nordhackstedt, Hörup, Meyn, Schafflund und der Außenstelle Stadum: „Die Schule ist eine unserer Schlüsseleinrichtungen, dafür haben wir gekämpft und sind stolz darauf.“ Es herrsche ein Klima des Vertrauens und ein intensiver Austausch. Die Schafflunder Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen hob hervor, dass das Kollegium auch für Veranstaltungen der Gemeinde offen sei. Der neue Schulleiter Jan Lietzau ist selbst Schafflunder und bekannte: „Mich hat keine andere Schule interessiert, nur diese.“ Deshalb sei er nach sieben Jahren Schulleitertätigkeit an der Grundschule Leck dort auch nicht weggegangen, sondern bewusst zu seinem Heimatort „hingegangen“. Der 46-Jährige ist verheiratet, Vater dreier Söhne und freut sich, nun Schule und Amtsverwaltung auf dem Fahrrad erreichen zu können. In Flensburg studierte er Mathematik, Sport und Naturwissenschaften und leistete seinen Vorbereitungsdienst als Grund- und Hauptschullehrer in Kiel ab. Später war er als Lehrer in Büchen und an der Hauptschule in Leck tätig, dazwischen nahm er Lehrtätigkeiten an der Uni in Flensburg auf. Vier Jahre lang unterbrach er den Schuldienst, um privatwirtschaftlich das Lernprogramm „Bettermarks“ zu etablieren. Ab 2012 nahm er als Schulleiter die Geschicke der Grundschule Leck in die Hand. Diese Erfahrung kommt ihm nun in Schafflund zugute. „Ich bin ein Freund ganz flacher Hierarchien“, sagt Lietzau. Er sei kein Verwalter, sondern freue sich darauf, im Team die Schule weiterzuentwickeln. An seiner Schule in Leck habe niemand mehr ein Einzelkämpferdasein geführt. „Die Menschen sind die Schule, da bin ich nur einer von vielen.“ Sein Ziel sei es, stärkenorientiert zu führen, die Potenziale zu erkennen und zu entwickeln. „Jeder hier kann irgendetwas besser als ich“, so seine rundum optimistische Devise.

Fotoauswahl:
Blumen und Urkunde für den neuen Schulleiter: von links Bürgermeisterin Anja Stoetzel (Schulverband), Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen (Gemeinde Schafflund), Jan Lietzau (Schulleiter), Jürgen Schlüter (Schulrat).